Sie haben eine traumatische Erfahrung erlebt und möchten dem Leben wieder unbeschwerter und vertrauensvoll begegnen?

Trauma bedeutet übersetzt „Wunde“ und ist als eine tiefe seelische Verletzung zu verstehen. Auslösend für ein Trauma sind belastende Ereignisse wie Unfälle, Erkrankungen, Naturkatastrophen oder das Erleben von seelischer oder körperlicher Gewalt. Menschen sind dann vom Verlust der eigenen körperlichen Unversehrtheit oder der eines anderen bedroht sind oder erleben diese. Auch emotionale Vernachlässigung sowie schwere Verlusterfahrungen können als traumatisierend erlebt werden.

Nach einem Trauma ist nichts mehr so wie es war. Die Folgen eines Traumas zeigen sich auf unterschiedliche Weise: körperlich, seelisch, geistig und auch sozial. Das eigene Selbst- und Weltbild wird erschüttert.

Mit Klarheit, Wertschätzung und Einfühlungsvermögen begleite ich Sie bei der Traumabewältigung.

Wesentliche Aspekte der Behandlung von Traumata in meiner Praxis sind:

  • eigene Möglichkeiten zur Selbstberuhigung und Stabilisierung zu finden
  • lernen, die wiedererlernte Ruhe auch in Situationen hervorzurufen, die belastend sind oder an das Trauma erinnern
  • die Empfindungen des eigenen Körpers wahrnehmen und die Verbindung zwischen körperlichen Empfindungen und Gefühlen identifizieren, Emotionen stärker zulassen
  • Entdecken eigener Kraftquellen, vorhandener Fähigkeiten und Stärken
  • Lenkung der Aufmerksamkeit auf die Gegenwart, ganz präsent sein und sich auf Mitmenschen einlassen
  • Offenheit gegenüber Mitmenschen entwickeln, die Notwendigkeit Geheimnisse über sich für sich zu behalten löst sich auf
  • Erläuterung der veränderten Erinnerung traumatischer Erlebnisse (im Gegensatz zu normalen Ereignissen) und deren Folgen

Diese Ziele werden nicht in einer bestimmten Reihenfolge verfolgt, sondern der therapeutische Prozess ist fließend, die einzelnen Aspekte überschneiden sich und werden an die indiviuelle Situation angepasst. Ist eine innere Stabilität erreicht, können traumatische Inhalte be- und verarbeitet werden. Hierbei wende ich verschiedene Methoden u.a. aus der Hypnotherapie, Ego-State Therapie oder der imaginativen Traumatherapie an.

Ziele sind die Entwicklung neuer Perspektiven für ein selbst bestimmtes Leben, das Vertrauen in die Welt und die verlorengegangene Beziehungsfähigkeit wiederzuerlangen. Jetzt Kontakt aufnehmen

mehr zum Thema Trauma: http://www.gepagoeschel.de/schwerpunkte/trauma/