Die einfachste Form der Entspannung und „Meditation des Westens“

Suchen Sie nach einer effektiven Entspannungsmethode, die Sie immer und überall unauffällig anwenden können?

Das Autogene Training ist ein sehr leicht zu erlernendes Entspannungsverfahren, bei dem Sie die Kraft Ihrer Gedanken für mehr Ruhe und Entspannung nutzen. Der Berliner Arzt Prof. Dr. J.H. Schultz entwickelte die Methode aus der Hypnose. Er setzte sich mit zahlreichen Entspannungsformen sowie östlichen Meditationen auseinander und kam zu dem Schluss, dass für den westlichen Menschen eine Methode am wirksamsten sei, bei der man sich selbst beruhigende Sätze sagt. Durch zahlreiche wissenschaftliche Studien ist die Wirksamkeit des Autogenen Trainings belegt.

Autogenes Training fördert Stressabbau, Erholung, Entspannung und Gesundheit. Finden Sie drei mal drei Minuten täglich für Ruhe und Gelassenheit und erleben Sie dadurch mehr Erfolg im Beruf und Alltag. Steigern Sie so Ihre Lebensfreude und nutzen das Autogene Training auch zum Erreichen persönlicher Ziele.

Autogenes Training eignet sich bei

  • Nervosität und innerer Anspannung
  • körperlichen und seelischen Belastungen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung, Stress
  • Magen-Darm-Erkrankungen, z.B.Reizdarm
  • Herz-Kreislauferkrankungen, z.B.Bluthochdruck
  • Konzentrationsstörungen
  • Schmerzen
  • Ängsten
  • psychosomatischen Beschwerden
  • Bedürfnis nach Persönlichkeitsentwicklung

Das Autogene Training ist systematisch aufgebaut. Sie erlernen Schritt für Schritt sieben Übungen, die alle dazu dienen, den Körper zu entspannen. Dadurch entspannt sich auch der Geist und es entsteht Offenheit für Persönlichkeitsentwicklung . Ziel des Kurses ist es, dass Sie eigenständig das Autogene Training durchführen und danach das Üben in den Alltag integriert haben.